IN DEN SÄTZEN
IN DEN SÄTZEN
IN DEN SÄTZEN
IN DEN SÄTZEN

(Anagramm, Fühle Irrsinn am Zeilceim) 


Das Leben verursacht einen langen und schmerzhaften Tod


Fettrand. Öd. Banale Herzvermessungen in Schachteln.

Verschachere lebenslang mein Tun standhaft der Zone.

Rechtes Bauland im Verschandeln so anheftet. Grenzen

raucht das Land vernebelt schemenhaft erzogen Sinne

ohne Schmerz ein Leben lang verursacht. Enddaten fast

im Grenzland eben erst vertauscht: lachende Fahnen. So

verletzbar ist es Mohnanfechtung Ländersache, denn

Gestrandetes ist Brachland Vehemenz unfern nach Öl

schmerzt lebenslang und haftet. Danach verneine Rose.

****

Das ist ein sehr trauriges Gedicht, abgewandelt von den Warnungen auf den Zigarettenschachteln,
verursacht durch den Ausgangssatz,
trotzdem treffend und auf eine komische Art aktuell, obwohl es schon zehn Jahre alt ist,
vielleicht heute zutreffender, als ich es geschrieben habe. So hat sich ein Text durch Zufall arrangiert
und spricht trotzdem von etwas sehr persönlichem.
Ein Anagramm wirft immer Fragen auf.
Ich frage mich heute anhand dieses Gedichts, wie man die Rose verneinen kann,
die eine Rose ist eine Rose