küss dich

küss dich

grab meinen mund dir ins haar

bis er voll ist

halt dich

leg meinen arm um dich

neben mir

auf der schwarzen lederbank

auf dem marmortisch

wo mein heft liegt

meine zigarettenschachtel

der mond ist ein krankes

spiegelei im blaulicht auf toast

aber wer kann hier schon essen

im rot gelb grünstichigen stadtbahn

damals da gingst du mit dem messer

im mund von tisch zu tisch

jetzt leckst du mein gesicht

und ich greif dir ins halfter so jung

kommen wir nicht mehr

so grobkörnig wie

auf dem bild bist du schwarz

im unscharfen

sind wir

...

schön

© 2019 Eleonore Weber

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.