am hang

Ab-

stieg am herzhang im abschüssigen

ohne geländer meiner augen anhalt

überm zenit stillgestanden ins

dunkel gezähmt gebändigtes sehlicht

der augenwut blindes gewicht heller

funke weißzornüberhang finsterglut

schattenschlag dornenheer sonnseitig

geschwärzter blick augenverzicht

im gefälle

abhängig

sieht mich nichts mehr

nichts streift die stelle kein licht

kommt dahinter wie unbemerkt von

allen blicken tief unten die königs-

kerze immer noch brennend rot blüht

inmitten von finsterblumen am

abhang

was keiner sieht

leuchtet.

© 2019 Eleonore Weber

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.