books_0011.jpg

Sprechzwang

"... dem Inneren ein Äquivalent zu schaffen, heißt seiner Sprache entgegen zu treten, sie verändern, und doch hinter ihr zu sein, verpätet, unter dem Druck der Zeit. Denn das Ereignis der Berührung hat stattgefunden, was bleibt ist Sprechzwang ...." (Über das Lesen von Paul Celan)

Gedanken zu einer Arbeit

Der Anfang ist vielleicht eines der unergründlichsten Phänomene.
den Punkt zu bezeichnen (abzugrenzen), mit em eine Idee, ein Werk, ein Gedanke zu entstehen beginnt.
Den Anfang, den Worte nehmen ... (Im Anfang - ein Wort)
Aber wo (wann) ist ihr Einsatz?
Und dahinter (davor?) - Wieder ein Wort. (...)
1990

  • IMG_20170121_140905
  • IMG_20170121_140952
  • IMG_20170121_141013
  • IMG_20170121_141119

  • IMG_20170121_141206
  • IMG_20170121_141213
  • IMG_20170121_141225
  • IMG_20170121_141233

  • IMG_20170121_141259
  • IMG_20170121_141313
  • IMG_20170121_141354
  • IMG_20170121_141417

  • IMG_20170121_141438
  • IMG_20170121_141454
  • IMG_20170121_141549
  • IMG_20170121_141630

© 2019 Eleonore Weber
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.